Posts Tagged ‘geschäftsmodell’

h1

E-Books: Mehr als nur heiße Luft

23. Juni, 2008

Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich der festen Überzeugung bin: Innerhalb der kommenden 5 Jahre werden wir eine deutliche Veränderung im Buchmarkt sehen – E-Books werden „salonfähig“. Wie ich im readbox Blog schon ein paar Mal schrieb (z.B. hier, hier oder hier), wird ganz sicher die Verfügbarkeit entsprechender Endgeräte der Treiber dieser Entwicklung sein. Und angebotene Formate müssen sich diesen Endgeräten anpassen, denn einen E-Book-Standard gibt’s nicht und pdfs eignen sich in den allerwenigsten Fällen dazu, längere Texte elektronisch zu konsumieren (schon mal versucht, ein pdf mit Seitenumbruch in Druckgröße A4 oder A5 auf einem Handy oder Smartphone zu lesen?).

Nun bin ich offensichtlich nicht der einzige, der dieser Meinung ist. So hat ein vor ein paar Tagen schon Droemer Knaur per Pressemitteilung bekannt gegeben, dass zunächst 50 Titel aus dem Programm und danach alle Novitäten automatisch auch als E-Book auf den Markt kommen sollen. Dazu ein paar „O-Töne“ vom Verlags-Geschäftsführer Ralf Müller aus einem Interview mit dem Buchreport: Read the rest of this entry ?

Advertisements